< Zurück zur Übersicht

Panthers machen sechsten Saisonsieg im Schlussviertel klar

Die GiroLive-Panthers Osnabrück haben sich ihren sechsten Saisonsieg schwer erarbeitet. Dem Team von Mario Zurkowski und Stefan Eggers gelang ein 84:67 (40:33)-Sieg beim BBZ Opladen. Fünf Spielerinnen punkteten dabei zweistellig. „Wir haben verdient gewonnen, Opladen hat uns allerdings ordentlich gefordert“, urteilte Zurkowski.

Obwohl die Gäste im ersten Viertel nur sieben ihrer 23 Wurfversuche aus dem Feld im Korb unterbrachten, gingen sie mit einer 18:14-Führung in das zweite Viertel.

Tonia Dölle eröffnete die zweiten zehn Minuten mit zwei Freiwürfen, ehe Milica Milosev acht Punkte in Folge erzielte (28:16; 14. Minute). Beim 37:23 (16.) hatten Kata Takács & Co. alles im Griff. Doch die Gastgeberinnen wehrten sich und starteten einen Lauf zum 37:33. Die beiden Youngster Emma Eichmeyer und Jenny Strozyk sorgten schließlich für den 40:33-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel bauten die Panthers ihren Vorsprung zunächst wieder etwas aus (53:41; 26.), aber wieder einmal ließ sich Opladen nicht abschütteln (53:48; 27.) – auch weil Brianna Rollerson und Rowie Jongeling foulbedingt auf der Bank Platz nehmen mussten. Vor dem finalen Spielabschnitt war weiterhin alles offen (58:52).

Hier gaben die Osnabrückerinnen direkt den Ton an. Nach Punkten von Tonia Dölle und Sarah Olson nahm Opladen eine schnelle Auszeit (63:52; 32.). Diese bremste die Panthers aber nicht aus, sie zogen auf 78:54 davon (36.). Nach einem weiteren Timeout traf Leonie Schütter zwei Dreier, woraufhin auch Zurkowski mit einer Auszeit reagierte. Die Gäste fingen sich wieder und fuhren den sechsten Sieg im sechsten Spiel ein.

Beide Teams trafen gut von der Dreierlinie (Panthers 9/22, Opladen 10/23), der größte Unterschied lag bei der Zweierquote (41 gegenüber 26 Prozent). Bei den Rebounds hatten die Panthers die Nase vorn (49:38), ebenso bei den Ballverlusten (12 gegenüber 14). Nur vier Assists sind ein sehr niedriger Wert für Osnabrück, in keinem anderen Spiel in dieser Saison haben Melli Knopp & Co. so wenige direkte Korbvorlagen verteilt.

Am kommenden Sonntag, 16 Uhr, empfangen die GiroLive-Panthers den Tabellenvierten Bad Homburg in der OSC-Halle A.

Für die Panthers spielten: Esther Borchers (nicht eingesetzt), Tonia Dölle (12 Punkte/1 Dreier), Julia Dzeko (n.e.), Emma Eichmeyer (3), Rowie Jongeling (11), Melina Knopp (2), Milica Milosev (13/3), Sarah Olson (13/2), Annemarie Potratz (2, 8 Rebounds), Brianna Rollerson (8, 9 Rebounds), Jenny Strozyk (8), Kata Takács (12/1).