< Zurück zur Übersicht

Duell der ungeschlagenen Raubkatzen: GiroLive-Panthers sind vor Löwen gewarnt

Das dritte Spiel binnen einer Woche wird eine Bewährungsprobe: Die GiroLive-Panthers Osnabrück müssen an diesem Sonntag bei den Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach antreten (15.30 Uhr). Beide Clubs sind nach zwei Spieltagen in der 2. DBBL Nord-Ost noch ungeschlagen.

In der vergangenen Saison sicherten sich die Löwen den Klassenerhalt erst am letzten Spieltag. Im Sommer hat sich daher viel verändert, so steht mit Jermaine Barnes auch ein neuer Coach an der Seitenlinie. Auffälligste Spielerin bisher war Power Forward Marquisha Harris. Der Amerikanerin gelangen bereits zwei Double-Doubles. Beim 66:59-Sieg in Rotenburg waren es 19 Punkte und 19 Rebounds, am 81:72-Sieg gegen Titelanwärter Halle Lions hatte sie mit 11 Zählern und 13 Rebounds ebenfalls einen großen Anteil. 

Auf den Guard-Positionen führen die erfahrenen Magdalena Gawronska (34, Polen) und Majda Ghariani (32, Frankreich) das Team. Gawronska war mit 13 bzw. 18 Punkten bisher ein Erfolgsgarant. Gegen Halle trumpfte zudem Tatiana Tenorio auf. Die 26-Jährige erzielte 27 Zähler. Mit Victoria Jäger brachte sich zudem eine Leistungsträgerin aus der Vorsaison gut ein (11 Punkte, 6 Rebounds, 5 Steals).

Die Panthers wussten aber auch an den ersten beiden Spieltagen zu überzeugen: 93:55 in Krofdorf, 95:60 gegen Rotenburg. Allen voran Brianna Rollerson und Rowie Jongeling dominieren unter den Körben, U-18-Europameisterin Jenny Strozyk organisiert die Offensive (7 Assists im Schnitt), wovon insbesondere Milica Milosev (21,5 Punkte) und Sarah Olson (15) profitieren. Von der Bank liefern Melli Knopp, Kata Takács, Tonia Dölle und Annemarie Potratz Energie an beiden Enden des Feldes. 

Emma Eichmeyer wird allerdings wie schon gegen Rotenburg fehlen. Sie ist mit der deutschen U-18-Auswahl bei den Youth Olympic Games 2018 in Buenos Aires und tritt bei den 3x3-Wettkämpfen an. Alle Athleten bleiben bis zum 18. Oktober in Argentinien.