< Zurück zur Übersicht

Pokal hat für Panthers nicht die höchste Priorität

Am Donnerstag endete das viertägige Trainingslager in den Niederlanden, am Samstag (18 Uhr) steht für die Zweitliga-Basketballerinnen der Girolive-Panthers das erste Pflichtspiel der Saison an. Im DBBL-Pokal geht es zu den Halle Lions. Allerdings hat das Spiel nicht die höchste Priorität. Die OSC-Frauen sind noch mitten in der Saisonvorbereitung.

"Das Spiel kommt uns gelegen, um weitere Wettkampfpraxis zu bekommen", sagt Panthers-Trainer Mario Zurkowski. Die Saisonvorbereitung sei aber nicht auf das Pokalspiel gegen die vermeintliche Übermannschaft der 2. Bundesliga ausgelegt gewesen. "Die Saison ist wichtiger. Für uns hat der Pokal eher Testspielcharakter, wobei die Mädels natürlich alles geben wollen." Unabhängig vom Ausgang wollen die OSC-Frauen Erkenntnisse sammeln. "Halle wird uns aufzeigen, woran wir noch zu arbeiten haben", sagt der Panthers-Trainer.


Zwei Testspielsiege in den Niederlanden

In den Niederlanden absolvierten die Osnabrückerinnen zwei Tests. Die Vergleiche mit den Erstligisten Loon Lions (Landsmeer, 52:40) und Binnenland Vrouwen (Rotterdam, 77:62) gingen jeweils an die Panthers. "Vor allem das Spiel gegen die Loon Lions war sehr physisch. Es war schwer, ins Spiel reinzukommen, aber wir haben die Physis angenommen", sagt Zurkowski, der mit den Leistungen in beiden Partien einverstanden war: "Dafür, dass wir erst seit zwei Wochen im Training sind, sind wir schon auf einem ganz guten Weg."

Nach vier intensiven Trainingstagen in Apeldoorn seien die Beine der Spielerinnen schwer. Außer den üblichen Wehwehchen gebe es aber keine körperlichen Ausfallerscheinungen, sagte Zurkowski.

Neue Osnabrücker Zeitung