< Zurück zur Übersicht

Formstarke Angels kommen nach Osnabrück

Schwere Aufgabe für die GiroLive-Panthers Osnabrück: Das Team von Trainer Mario Zurkowski empfängt am Sonntag (16.30 Uhr, OSC-Halle A) die XCYDE Angels Nördlingen. Die Gäste haben sechs der vergangenen sieben Partien gewonnen und sind mit einer 11:5-Bilanz aktuell Tabellendritter der 1. DBBL.

Im Hinspiel erwischte der Aufsteiger aus Niedersachsen einen gebrauchten Tag. 56:90 stand nach 40 Minuten auf der Anzeigetafel, fünf Spielerinnen der Angels hatten zweistellig gepunktet. Und genau dieses Quintett zeichnet sich für den Höhenflug der „Engel“ verantwortlich, die auch das Pokal-Top4 erreicht haben.

Luisa Geiselsöder ist mit 19,3 Punkten pro Spiel drittbeste Scorerin der Liga. Die 19-Jährige holt zudem 5,8 Rebounds. Leslie Vorpahl war im Hinspiel nicht zu bremsen (27 Punkte, 5/8 Dreier), mit 13,6 Zählern und 4,3 Assists nimmt sie eine Schlüsselrolle ein.

Danielle McCray sichert sich teamintern die meisten Rebounds (6,2), in der Offensive ist sie für 12,1 Punkte gut. Samantha Hill steuert 11,2 Zähler bei und verzeichnet 2,1 Ballgewinne pro Partie. Magaly Meynadier ist die fünfte Spielerin, die fast zweistellig scort (9,1).

Headcoach Ajtony Imreh kann sich zudem auf Laura Geiselsöder, Julia Förner, Amenze Obanor und Heta Äijänen verlassen. Sie erhalten zwischen 8 und 17 Minuten Einsatzzeit.

Nach einem 5:4-Start hat Nördlingen Fahrt aufgenommen und sich auf Platz 3 vorgearbeitet (11:5). Vier der fünf Niederlagen haben die Angels aber in fremden Hallen kassiert, was den Panthers als Außenseiter in diesem Duell in die Karten spielen könnte. Für Motivation sorgt auch das Hinspiel, denn Osnabrück möchte sich nicht noch einmal so unter Wert verkaufen, schon gar nicht vor den eigenen Fans.