< Zurück zur Übersicht

Derby der Tabellennachbarn

Niedersachsen-Duell in Göttingen: Die Girolive-Panthers Osnabrück treten am Sonntag um 16 Uhr bei den flippo Baskets an. Beide Teams liegen in der Tabelle der 1. DBBL mit je zwei Siegen und drei Niederlagen gleichauf.

Die Gastgeberinnen hatten einen furiosen Saisonstart: Auf den 64:58-Erfolg beim Season Opening gegen Heidelberg folgte ein 69:65-Heimsieg gegen Meister Herne. Zwischen diesen beiden Partien hatten Jennifer Crowder & Co. den Zweitligisten Krofdorf auch noch aus dem Pokal geworfen (74:56). Doch seit dem Coup gegen Herne wartet das Team von Trainer Goran Lojo auf ein Erfolgserlebnis. In Hannover (63:72) und in Marburg (57:83) war ebenso wenig zu holen wie zu Hause gegen Nördlingen (61:68).

Angetrieben werden die Südniedersachsen von den Amerikanerinnen Cayla McMorris (Topscorerin) und Megan Mullings (beste Rebounderin). Dritte US-Akteurin ist Jill Morton. Für Entlastung dieses Trios sorgen vor allem Vasiliki Karambatsa (Griechenland), Sandra Azinovic und Ivana Blazevic (beide Kroatien).Wichtigste deutsche Spielerin ist Jennifer Crowder. Allerdings konnte die 23-Jährige bei der jüngsten Niederlage in Marburg aufgrund von Rückenproblemen nur rund zehn Minuten mitwirken und blieb ohne Punkt.

Für Osnabrück gilt es, an die gute Leistung aus der ersten Hälfte gegen Keltern (27:29) sowie aus den Siegen gegen Saarlouis und in Wasserburg anzuknüpfen. Außer Milica Cuic wird weiterhin Melina Knopp ausfallen, dafür hat Emma Eichmeyer gegen den ungeschlagenen Tabellenführer bewiesen, dass sie ihre Verletzung überstanden hat.